Die Idee des "Sortierausdruck" ...

Die Fotos, die für ein Fotoprotokoll verwendet werden sollen, sind in aller Regel nicht in der Reihenfolge fotografiert, wie sie später im Protokoll erscheinen sollen. Das wirft – vor allem bei umfangreichen Protokollen – das Problem auf, dass man beim Einsortieren auf dem Bildschirm, leicht den Überblick verliert und/oder „ewig rumsuchen“ muss, da die Darstellungen zu klein sind und die Fülle am Bildschirm nicht effektiv zu bewältigen ist. Was kann man tun? Die Idee: Arbeiten mit dem „Sortierdruck“!

Stößt man im PhotoMinutes© den Sortierdruck an, werden alle Fotos, die soeben unsortiert in den „Pool“ geladen wurden, in der dort angezeigten Reihenfolge ausgedruckt. Dabei wird jede Seite mit der am Bildschirm ersichtlichen „laufenden Nummer“ versehen.

Nun nimmt man den ausgedruckten Blätterstapel zur Hand und legt die Ausdrucke auf dem Tisch oder dem Boden aus, oder man hängt sie an Pinnwänden oder Magnetwänden … auf und erhält so einen guten Überblick.

Jetzt sortiert man die Blätter händisch – unabhängig von den laufenden Nummern auf den Seiten – in der Reihenfolge zusammen, in der sie später im Protokoll erscheinen sollen.

Dann legt man sich das soeben erzeugte "Musterprotokoll" neben den Bildschirm und hat jetzt – ohne die jeweilige Darstellung am Bildschirm identifizieren zu müssen – die perfekte Sortierhilfe vorliegen.

Im PhotoMinutes© werden jetzt die Contentbilder aus dem Pool, entsprechend des händisch erstellten Musters „hochgeklickt“: Dazu blättert man seinen soeben sortieren Blätterstapel Seite für Seite durch und klickt parallel die Fotos im Programm einfach "nach oben". Welches Foto man jeweils als nächstes „nach oben klicken“ muss, sagt einem die Foto-/Blattnummer auf der jeweiligen, ausgedruckten Seite. Da jedes „nach oben geklickte“ Foto als Platzhalter im Pool erhalten bleibt, hat man immer den Überblick und kann sich "blind" auf sein händisch erstelltes Muster und die Foto-/Blattnummern verlassen. Die Blattnummern im Pool stimmen immer mit denen auf den Sortierausdrucken überein.

Auf diese Weise kann man sehr flott auch große Protokolle ordnen und „zusammenklicken“ …

Impressum | Rechtliches